REGELWERK

Das Regelwerk der German-Racing-League

 

§1 Einleitung

Die German-Racing-League ist eine Sim-Racing Liga, die versucht sich möglichst nah an der realen Formel 1 zu orientieren, ohne zu vergessen, dass es sich bei „rfactor“ um eine Simulation handelt.

Um vernünftige Trainings- und Rennabläufe zu ermöglichen ist es notwendig einige Regeln und Verhaltensweisen zu erstellen. In unserer Liga kommt es nicht auf absolute Schnelligkeit, sondern vielmehr auf faire und umsichtige Fahrweise an. Dies ist die Voraussetzung, dass alle Spaß am Rennen fahren haben!

 

§2 Ligaeinstellungen (rFactor2)

  • Flaggenregeln: ein
  • Benzinverbrauch: normal
  • Reifenabnutzung: normal
  • Technische Defekte: gemessene Zeit
  • Rennlänge: 100%
  • Schadenshöhe: 100 %
  • Wetterverhältnis: /

 

Fahrhilfen

  • Kupplung

Ansicht

  • Cockpit
  • TV-Cam

 

§3 Grundregeln

  1. Die Berechtigung, um als Fahrer am Ligabetrieb teilzunehmen, ist durch die Aufnahme in die G-R-L (siehe §8 Bewerbung / Cockpitbewerbung ) und die Erlangung der Fahrerlizenz (siehe §3.9) geregelt.
  2. Jeder Fahrer hat sich beim Rennen so zu verhalten, dass unnötige Unfälle und Zeitverluste vermieden werden. (Zurückfahren auf die Strecke nach Unfall, Überrundungen usw.) Grob fahrlässige Verhaltensweisen werden bestraft.
  3. Ein gestartetes Rennen läuft weiter. Es wird nicht neu gestartet (auch nicht bei Massencrash). Ausnahme: Ausfall des Servers, oder aber mehrere Fahrer (mindestens 3 Fahrer) fliegen auf Grund von rFactor2 Problemen in der Anfangsgphase (innerhalb der ersten 10 Minuten) vom Server.
  4. Bei allen Trainings- und Rennsessions muss das Tempolimit in der Boxengasse eingehalten werden.
  5. Grundsätzlich gilt bei allen Rennen innerhalb der Qualifikation und Rennsession ingame sowie im Teamspeak ein ausdrückliches Chatverbot.
  6. Die Flaggenregeln innerhalb der Qualifikation und Rennsession sind strikt einzuhalten. Wer innerhalb einer Gelbphase wegen nicht angepasster Geschwindigkeit einen Unfall verursacht, wird bestraft. Zur Überrundung anstehende Fahrzeuge (blaue Flagge) haben zügig und angepasst Platz zu machen.
  7. Unfallfahrzeuge mit irreparablen Schäden (z.B. Radaufhängung) haben die Strecke unverzüglich zu verlassen und das Rennen zu beenden. Sie dürfen (wegen angezeigter gelber Flagge) nicht auf der Strecke verweilen.
  8. Fahrer die nach Rennbeginn (Outlap und Formationlap) Unfälle verursachen oder durch eigenes Verschulden Schäden an ihrem Fahrzeug herbeiführen und durch Neustart (ESC -Taste) zurück in die Box, bzw. auf den Startplatz gelangen, werden bestraft. (Vorteilserlangung durch weniger Benzinverbrauch und Reifenverschleiß).
  9. In der Formationsrunde darf nicht überholt werden. Ausnahme: Unfall eines vorherfahrenden Wagens.
  10. Jeder Fahrer hat sich im Teamspeak, zwecks Absprachen und kurzfristigen Änderungen einzufinden. In der Qualifikation und während des Rennens ist grundsätzlich Sprechverbot. Es muss mit Taste gesprochen werden. Wer andere durch Geräusche etc. stört wird bestraft. (Ausnahmen: wichtige Mitteilungen bei Gefahren und außergewöhnlichen Umständen, hauptsächlich durch Rennleitung) Jedes Team erhält einen eigenen Boxenkanal, den auch NUR die Teammitglieder während eines Rennens benutzen dürfen. Jeder Boxenkanal erhält ein eigenes Passwort, welches nicht an Dritte weitergegeben werden darf.
  11. Innerhalb des Ligabetriebs entstehen dem Fahrer keine monatlich festgelegten Kosten. Für ein laufendes Jahr entstehen der German-Racing-League allerdings Kosten in Höhe von ca. 500 bis 600 EUR die wir versuchen über Spenden der Fahrer abzudecken. Dieser Betrag deckt die laufenden Server-, Streaming- und Pokalkosten ab. Alle Details für Spenden auf unser Liga-Konto finden sich im Bereich “Master-Informationen” im Forum.

 

§4 Anmeldung und Qualifikation für die Rennen

  1. Um sich für ein Rennen zu qualifizieren, sollte jeder Fahrer mindestens 60 gefahrene Runden in der Hotlap-Liste (ersichtlich auf der Liga Homepage) bis um 12:00 Uhr Sonntags vor dem jeweiligen Rennen, vorweisen können. Haben Fahrer diese 60 Runden nicht erreicht und sollten sich unsicher auf der Strecke bewegen, behält die Rennleitung sich vor, diese Fahrer zu sperren.
  2. Eine Absage ist, ohne Nennung des Grundes, ebenfalls einzutragen.
  3. Fahrer die nicht an einem Rennen teilnehmen können, dürfen einen Ersatzfahrer beantragen. Dies muss aber frühzeitig geschehen. Für Ersatzfahrer gelten die gleichen Regeln wie für die Stammpiloten der German-Racing-League.
  4. Über die Stellung eines Ersatzfahrers entscheidet die Rennleitung.

 

§5 Rennablauf

  1. Ablauf:
    – 18:00 neustart des Servers und Beginn des freien Trainings
    – Sonntags 19:00 Uhr Beginn der Qualifikation
    – Zufällige Berechnung der Wetterdaten (Zufallswetter)
    – Qualifikation
    – Rennen
  2. Qualifikation:
    Es finden zwei Qualifikationsläufe statt. In beiden Qualifikationsläufen dürfen die Fahrer keine Änderungen am Fahrzeug-Setup vornehmen – Ausnahmen sind Spritmenge, Frontflügel, Bremsverteilung, Bremsdruck und Reifen.Qualifikation 1:
    Alle Fahrer nehmen teil, 20 Minuten, freie Rundenzahl, Ermittlung der Top-10, ESC Taste verboten!Qualifikation 2:
    Die zehn schnellsten Fahrer aus der Qualifikation 1 nehmen teil, 10 Minuten, freie Rundenzahl, Fahrer müssen mit der verwendeten Reifenmischung ins Rennen starten, ESC Taste verboten! Nach Qualifikation 2 darf keine Änderung mehr an der gewählten Reifenmischung durchgeführt werden (Ausnahme: Geänderte Wetterbedingungen). Mindestens eine gefahrene Runde (Outlap) auf der gewählten Reifenmischung ist Pflicht!Je nach Anzahl der Fahrer behält sich Rennleitung Änderungen im Ablauf vor.
  3. Rennen:
    Das Rennen wird direkt nach dem WarmUp gestartet.  Im Rennen muss jeder Fahrer zwei unterschiedliche Reifensätze (super soft / soft / medium / hard / intermediate / full wet) verwenden, ausgeschlossen sind Voll-Regenrennen, in denen nur Full-Wet Reifen benutzt werden können. Um in die Punktewertung zu gelangen, müssen 40% der Gesamtrennlänge absolviert werden.

 

§6 Beschwerden / Strafen

Es können nicht alle Vergehen aufgelistet und immer gleich behandelt werden.
Im Einzelfall kann die Rennleitung vom „Regelsatz“ abweichen und andere Strafen aussprechen.
Einreichung einer Beschwerde = Montag bis Mittwoch nach dem jeweiligen Rennen!

Strafengrundsatzkatalog

  1. Outlap / Formationlap
    Die Outlap und die Formationlap gehören zum Rennen. Schon hierbei ist besondere Vorsicht geboten. Grundsätzlich ist der Auffahrende der Unfallverursacher. Ist die Unfallverursachung strittig, entscheidet die Rennleitung, oder die von der Rennleitung dafür bestellten Personen, nach dem jeweiligen Rennen, nach Anhörung der Fahrer und das Sichten der Replays, über die Höhe der Strafe.
    Die Höhe der Bestrafung richtet sich u. a. nach der Schwere der Unfallfolgen für den Unfallgegner.
    Die Strafen werden für das nächste Rennen des Verursachers ausgesprochen.
    Alle Unfälle (auch Alleinunfälle), in der Out- und Formationlap, müssen der Rennleitung schriftlich (Forum – Beschwerden/Einsprüche) mitgeteilt werden. Nicht mitgeteilte Unfälle werden härter bestraft.
    (Beispiel: Ich bin in der Outlap von der Strecke abgekommen und mittels ESC- Taste, wieder aus der Box gefahren. Keine weiteren Beteiligten.) Dies würde reichen.

    ACHTUNG!

    Unfälle im Rennen müssen nicht mitgeteilt werden und gelten als Rennunfälle, solange keine Beschwerde eingereicht wird.
  2. Ausfahrt bei Rotlicht aus der Boxengasse
    a) Missachtet ein Fahrer das Rotlicht der Boxengasse ist er disqualifiziert. Das Rennen wird nicht neu gestartet!
    b) Überfahren der weißen Linie bei Boxenausfahrt = 1 x Durchfahrt durch Boxengasse
    c) Benutzung der ESC-Taste und erneute Ausfahrt, während der Qualifikation = 1 x Fahrt durch Boxengasse
  3. Ungültige Runden/Cutten
    Die Grundsatzregel bei unseren Rennen lautet:
    Es müssen immer mindestens 2 Räder auf der Strecke bleiben. Curbs gehören nicht zur Strecke! Die Rennleitung behält sich allerdings vor, spezielle Stellen einer jeweiligen Strecke entweder freizugeben, zu sperren, oder aber so zu regeln, dass ein sicherer Rennablauf gewährleistet ist!
  4. Unfaire Fahrweise, grob unsportliches Verhalten
    Unfaire Fahrweise, grob unsportliches Verhalten = werden nach Beschwerde/Einspruch überprüft
  5. Die Rennleitung oder die dafür bestellten Personen können jederzeit nach Kenntniserlangung (Sichtung Replays) noch Strafen aussprechen und Ergebnisse korrigieren.

Erläuterung

Dieser kleine Strafenkatalog soll die „Rechtsprechung“ für die Rennleitung vereinfachen und für alle Fahrer übersichtlicher machen. Wir hoffen, dass niemand bestraft werden muss, aber leider geht es auch nicht ohne ein Reglement.

Bitte lest euch diesen Katalog gut durch und druckt ihn am besten aus. Bei den Punkten 1 – 2 wisst ihr dann sofort, was zu geschehen hat, nämlich kurze Meldung an die Rennleitung, wenn möglich und/oder Strafe selbstständig absolvieren (Fahrt durch Boxengasse etc.) Hierbei gilt natürlich, wem nachträglich „Vergehen“ nachgewiesen werden, wird härter bestraft.

Vielleicht erschlagen euch diese neuen Regeln, aber letztlich sind nur bei den Punkten 1 – 2 evtl. sofortige Maßnahmen zu treffen. Alle anderen Punkte haben keine Dringlichkeit und verdeutlichen lediglich die zu erwartenden Strafen. Bitte bedenkt, dass wir nach wie vor nur ein Spiel spielen und Rennen fahren. Nicht jede Kleinigkeit soll bestraft, angezeigt und verfolgt werden.

Es gibt viele sogenannte Rennunfälle, unbeabsichtigtes Fehlverhalten und Missverständnisse. Bevor man zu sehr über jemanden schimpft und sich ärgert, sollte man erst einmal „darüber schlafen“ oder sich aussprechen. Deswegen auch bitte nur Beschwerden frühestens Montags nach dem Rennen posten.

§7 Rennleitung

Die Rennleitung besteht aus:

  • Sven Parzanka
  • Peter Grau
  • Alex Woitala
  • Peter Heene

Die Rennleitung ist verantwortlich für einen geregelten Ligabetrieb. Sie soll im Sinne der Liga und jedes einzelnen Fahrers tätig werden.

Diese Tätigkeiten sind unter anderem:

  • Urteilsfindung bei Beschwerden und Einsprüchen
    Sie ist u.a. berechtigt Bestrafungen jeglicher Art aussprechen. Dies sind insbesondere Verwarnungen, Zeitstrafen, Punktabzüge bis hin zum Ligaausschluss.
    Sollte ein Rennleitungsmitglied durch eine Beschwerde selbst betroffen sein, entscheidet die Rennleitung natürlich ohne die Stimme des Betroffenen.
  • Bearbeitung und Weiterleitung eurer Interessen
    Wünsche, Vorschläge, Probleme und ähnliches können zunächst der Rennleitung mitgeteilt werden, die diese dann bearbeitet und weiterleitet.
  • Cockpitvergabe
  • Sichten und Prüfen von Neuerungen für rFactor2 usw.

 

§8 Bewerbung / Cockpitvergabe

Voraussetzungen für die Aufnahme in unserer Liga sind:

  • mind. DSL-Internetverbindung
  • PC-Lenkrad
  • faire und umsichtige Fahrweise
  • Beteiligung am Ligaleben
  • wichtig wäre ein Messenger wie z.B. Whatsapp oder Facebook
  • Headset für unser Teamspeak

Nach einer so genannten Testphase (Eingewöhnungszeit) wird über die Vergabe eines freien Cockpits entschieden.

 

§9 Schlusswort

Es können nicht alle evtl. Ereignisse geregelt werden.
Dieses Reglement dient als Grundgerüst für das Miteinander in der German-Racing-League (G-R-L). Die Rennleitung versucht jeden Fahrer gleich zu behandeln und alle Probleme, Beschwerden und Vorkommnisse neutral zu lösen und zu beurteilen.

Wer sich vernünftig und anständig verhält wird keine Probleme in der German-Racing-League bekommen. Unfälle oder Missverständnisse werden immer vorkommen, also legt nicht alles auf die Goldwaage.

In diesem Sinne… „Start your engines, gentlemen and have fun!“

PS.: Wir halten uns selbstverständlich Änderungen im Reglement vor. Diese werden aber rechtzeitig bekannt gegeben.

Livetiming
American GP
Partly Cloudy
Today
Höchsttemperatur 36°/Niedrigste Temperatur 24°
Partly Cloudy
Tomorrow
Höchsttemperatur 36°/Niedrigste Temperatur 24°
Partly Cloudy
Thursday
Höchsttemperatur 37°/Niedrigste Temperatur 24°
Clear
Friday
Höchsttemperatur 37°/Niedrigste Temperatur 24°
SLS Integration

Nächstes Rennen

 

Letztes Rennen

GP USA

1.  Alex Woitala 1:29:54.019
2.  Henning Wollert + 42.724
3.  Ersin Pinar + 51.264

Schnellste Rennrunde

Henning Wollert 1:32.424

 

Fahrerwertung

1.  Alex Woitala 183
2.  Henning Wollert 159
3.  Dirk Kressner 122
4.  Martin Fuhrmann 96
5.  Peter Grau 90
6.  Joern Dreier 77
7.  Ersin Pinar 35
8.  Hans-Rainer Paul 30
9.  Jan Sichting 30
10.  Tobias Stolp 20

 

Teamwertung

1.  Haas F1 Team 255
2.  McLaren-Honda 199
3.  Williams Martini F1 196
4.  Mercedes GP 90
5.  Sauber F1 Ferrari 55
6.  Renault F1 Team 35
7.  Torro Rosso Renault 30
8.  Force India-Mercedes 30
9.  Red Bull Renault 11